Trading Ausbildung: Ist sie wirklich notwendig, um das Trading zu lernen?

Sind Trading Ausbildungen wirklich notwendig, um erfolgreich im Trading zu werden? Diese Frage beantworten wir im folgenden Artikel.

Diesen Post teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on email

Vorab möchte ich an dieser Stelle natürlich komplett transparent sein. Da wir selbst Trading Ausbildungen anbieten, bin ich natürlich ein wenig voreingenommen, versuche es im Folgenden aber so objektiv wie möglich zu begutachten und erläutern. Dafür versuche ich Beispiele aus der normalen Berufswelt zu nennen, um eine gewisse Vergleichbarkeit zu schaffen. Uns ist es immer wichtig, faktisch zu diskutieren und keine losen Marketing-Floskeln loszuwerden. Also: Auf geht’s.

Kann Trading eigentlich überhaupt “erlernt” werden?

Würde die Antwort auf diese Frage “nein” lauten, würden Trading Ausbildungen per-se keinen Sinn machen. Trading ist eine Fähigkeit, die erlernt werden kann. Hier gibt es viele Studien, die im Zuge meiner Masterarbeit die Forschungsgrundlage dargestellt haben. (Die wesentlichen Erkenntnisse findest Du hier)

Es wurde ebenfalls klar bewiesen, dass Trading im direkten Zusammenhang mit der Emotionalen Intelligenz steht. Daher ist es so wichtig, dass wir unsere Emotionen im Trading wirklich verstehen. Warum denken wir, dass etwas “Wert” hat? Warum sind wir sauer, wenn ein Trade nicht funktioniert? Falsche Erwartungen und falsche Denkweisen sind die Hauptursache in diesem Zusammenhang.

Wenn Trading also tatsächlich erlernt werden kann, müssen wir uns fragen, warum es die wenigsten schaffen.

Liegt es an der Tatsache, dass die meisten Ausbildungen schlichtweg unzureichend sind oder daran, dass es einfach so schwer ist?

Ich würde es mit einer Mischung aus beiden Faktoren beantworten. Analysiert man unterschiedliche Ausbildungsmethoden stellt man schnell fest, dass oftmals Strategien gelehrt werden, die für den Coach funktionieren. Wer sich aber intensiv mit der Materie auseinandersetzt, wird feststellen, dass Trading sehr viel mit Persönlichkeit zu tun hat. Es ist stets unser Geld, welches wir verlieren. Daher müssen wir zu 100% dahinter stehen, was wir handeln. Folgen wir also einfach einer Strategie eines Coaches, weil es erfolgreich ist, wird dies nicht für uns selbst zum Erfolg führen.

Hä?

Wann warst Du bislang erfolgreich in deinem Leben? Nur wenn Du zu 100% hinter einer Idee standest und wusstest, dass es dein “Baby” ist, oder?

Genauso ist es im Trading!

Wie sollte eine gute Trading Ausbildung aufgebaut sein?

Erfolgreiche Strategien sind als Vorlage gut, wenn Du diese zu deiner eigenen machen kannst!

Dies bedeutet, dass die eigentliche Ausbildung umfassen sollte, wie Du ein vorhandenes Konzept zu deinem eigenen machst!

Genau dies ist unsere Herangehensweise. Lerne Konzepte, die funktionieren. Wichtiger aber: Wir bringen Dir bei, wie Du die Profitabilität dieser Strategien für dich persönlich testest, sie auf deine Persönlichkeit und deinen Alltag anpasst, um den Identitätskonflikt zu vermeiden.

Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. – Konfuzius

In jeder Ausbildung lernst Du selbstständig zu sein. Eine Ausbildung dauert seine Zeit.

Es ist so verblüffend (und beängstigend) zu sehen, dass viele Anbieter mit schnellem Reichtum und einer einfachen Lösung werben. Dies ist doch, was wir eigentlich alle hören möchten. Ein Jahr. Eine Million. Spitze! Warum wusste ich das nicht schon vorher. Ich Depp.

Auch hier kommt die Emotionale Intelligenz wieder ins Spiel. Wir haben immer zwei Seiten. Das emotionale “Ich” und das rationale “Ich”. Rational wissen wir alle, dass dies nicht funktionieren kann!

Wir wissen es!. Ein Chirurg kann auch nicht nur ein Buch lesen und dann operieren.

Das emotionale “Ich” findet die Idee, schnell viel zu erreichen, aber zu interessant.

“Was wäre wenn?” – “Vielleicht funktioniert es ja doch?”


Dies ist der Grund, wieso Trading Ausbildungen einen schlechten Ruf haben!

Der Prozess wird vernachlässigt und schneller Erfolg versprochen.

Ist eine Trading Ausbildung nun notwendig?

Nachdem wir geklärt haben, dass man das Trading wirklich lernen kann und das es tatsächlich “bessere” Ausbildungen gibt, stellt sich dennoch die Frage, ob man eine Ausbildung in Erwägung ziehen sollte.

Diskutieren wir daher einfach verschiedene Aspekte.

Es gibt viele kostenlose Informationen im Internet. Auch wir haben über 500 kostenlose Videos auf YouTube, um die Trading Community zu unterstützen. Bist Du ein sehr guter Lerner und sehr systematisch, hast Du durchaus die Möglichkeit mit all diesen Informationen viel zu erreichen.

Aus meiner Sicht gibt es dennoch vier Dinge, die auf jeden Fall hierbei negativ zu betrachten sind.

Zeit

Diese autodidaktische Herangehensweise dauert sehr lange. Ich spreche hier aus Erfahrung. Ich selbst dachte, dass ich es nicht nötig habe, eine Ausbildung zu machen. Hilfe annehmen war damals nicht meine Stärke.

(Je mehr ich mich hier geöffnet habe, desto größer und schneller kamen Sprünge in meiner Karriere.)

Zeit ist Geld. Allein aus der Tatsache, dass unsere Zeit sehr wertvoll ist, macht es schon Sinn einen gewissen Boost zu bekommen und sich schneller Wissen anzueignen. Dies ist eine Fähigkeit, die die wirklich erfolgreichen Persönlichkeiten verstehen. Kurse, Seminare etc. werden für diese Persönlichkeiten als wahres Investment in sie selbst gesehen. Etwas, dass sie einen Schritt weiter zu ihrem finalen Ziel bringt.

Zeit könnten wir aber auch noch etwas anders definieren.

Zeit bedeutet auch: Durchhalten. Wie wahrscheinlich ist es, dass Du solange alleine durchhältst, bis Du es schaffst? Hierzu gibt es ebenfalls eine Studie, die zeigt, dass die meisten mit zunehmender Zeit im Trading wahrscheinlicher aussteigen. Die ersten schmerzhaften Phasen an der Börse sollten also schnellstmöglich überwunden werden. Dies spricht für eine Ausbildung.

Wissen

Du möchtest als Trader ein Trading Business aufbauen. Selbstständig viel erreichen. Dies geht nur, wenn Du verstehst, was Du tust. Auch hier bietet es sich an, von Leuten zu lernen, die bereits das geschafft haben, was dein Ziel ist. Im besten Fall greifst Du also in möglichst kurzer Zeit auf Wissen zu, was andere sich jahrelang aufgebaut haben! Durch den Wissensvorsprung des Coaches wird dieser dich, sofern nötig, über neue Änderungen in den jeweiligen Nischen in Kenntnis setzen. Was ist, wenn die zunehmende technologischen Mittel das Trading verändern? Dein Coach wird im besten Fall vorbereitet sein.

Motivation

Durchhaltevermögen hat mich angetrieben, als ich aufgeben wollte. Dies ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die wir haben können. Wenn Du alleine lernen möchtest und wirklich durchhältst, dann erreichst Du alles! Vielleicht dauert es 15 Jahre, aber irgendwann findest Du es heraus.

Es stellt sich nur die Frage, wie wahrscheinlich dies erscheint. Dies ist das schöne im Sport. Im Team hat man ein gemeinsames Ziel. Wenn einer einen schlechten Tag hat, hilft einem ein anderer.

Wir ziehen an einem Strang. Unsere Studenten tauschen sich täglich im Chatraum aus, zu dem sie neben der Ausbildung Zugang bekommen. Ängste, Fortschritte und Erfolge können hier mit Gleichgesinnten geteilt werden. Es ist nicht nur ein Hobby. Trader sind tolle Persönlichkeiten, die ein bewusstes Risiko eingehen, um mehr für sich und ihre Familien / Freunde zu erreichen. Mit diesem Stolz sollten wir auch zusammenarbeiten.

Kosten

Ja. Eine Ausbildung kostet Geld. Aber wie viel kostet es einen, wenn man alleine ohne Plan handelt und sein Vermögen verliert? Neben dem eigentlichen Kapital verlieren wir womöglich auch unser mentales Kapital. Ein Rückblick in mein erstes Tradingjahr als Student gibt hier einen kleinen Vergleich. Ich verlor über 1600€ und 1 Jahr Zeit. Stattdessen hätte ich die Summe in eine Ausbildung investieren können und am Ende des Jahres meine ersten Gewinne erwirtschaften können.

Fazit

Halten wir fest: Trading kann gelernt werden. Eine Trading Ausbildung ist nicht zwangsläufig notwendig, aber verschafft einem unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte einen gewissen Vorteil, den man durchaus nutzen sollte.

Achte dann darauf, dass Du den Prozess lernst und nicht einer einfachen Lösung hinterherläufst, die es so nicht gibt.

Eine Trading Ausbildung ist wie eine Unternehmensberatung.

Dein Unternehmen ist dein Trading. Du lässt dich also beraten, wie Du deine Prozesse, Strategien und Stärken noch besser ausnutzen kannst. Vertrauen zwischen Coach und Student ist ein anderer Aspekt, der aus meiner Sicht sehr wichtig ist.

Aus diesem Grund bieten wir bei allen Kursen eine 14-tägige Geld-zurück Garantie an. Ist man nicht zufrieden mit unseren Kursen, so bekommt man innerhalb dieser Zeit die kompletten Kosten erstattet und kann die Ausbildung beenden. Dies ist eine faire Art zu schauen, ob das Vertrauen und die Qualität stimmt.

Weitere Artikel

Tradingview Post
Erfahrungsberichte

Tradingview

In diesem Artikel lernst Du Schritt für Schritt, was Tradingview ist und wie Du es optimal nutzen kannst.

Finanzielle Unabhängigkeit durch Trading?

Lade Dir unser kostenloses Whitepaper runter und lerne, mit welchen Schritten Du dies schaffst.
Mockupwhitepaper2
weiß-transparent

Risikooffenlegung: Der Handel mit Futures, Forex und CFD ́s birgt ein hohes Risiko und ist nicht für jeden Investor geeignet. Ein Investor kann möglicherweise mehr als das eingezahlte Kapital verlieren. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden, bzw. Teile des Risikokapitals. Risikokapital ist Geld, bei dessen Verlust sich keine Änderung der Finanzsituation ergibt bzw. keinen Einfluss auf das Leben mit sich bringt. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne.

Offenlegung hypothetischer Performance: Hypothetische Performanceergebnisse haben viele inhärente Einschränkungen, von denen einige im Folgenden beschrieben werden. Die dargestellten Ergebnisse des Kontos können in den Gewinnen und Verlusten stark abweichen. Einer der Einschränkungen der hypothetischen Ergebnisse ist dass Sie durch bekannte historische Daten entstanden sind. Darüber hinaus beinhaltet der hypothetische Handel kein finanzielles Risiko – kein hypothetischer Track Record kann die finanziellen Risiken des tatsächlichen Handels darstellen. Beispielsweise besteht die Möglichkeit dass der Handel bei Verlusten ausgesetzt bzw. abgebrochen wird, dies kann die tatsächlichen Ergebnisse stark verändern. Des Weiteren gibt es zahlreiche weitere Faktoren die bei der Umsetzung eines Handelsprogramms nicht vollständig in der hypothetischen Performance berücksichtigt werden können und somit die tatsächlichen Ergebnisse beeinflussen können. Testimonial Disclaimer: Testimonials sind nicht repräsentativ für die Erfahrungen anderer Klienten oder Kunden. Dies ist keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen