Was ist das Gartley-Muster? Chart-Muster erklärt mit Regeln

22. Mai 2023 (Vor 9 Monaten)

Was ist das Gartley-Muster?

Ein Gartley-Muster (englisch: Gartley Pattern) ist ein harmonisches Chart-Muster, das auf der Annahme beruht, dass der Markt in bestimmten Mustern verläuft und dass diese Muster genutzt werden können, um potenzielle Umkehrpunkte zu identifizieren. Das Gartley-Muster basiert auf der Fibonacci-Retracement- und Extension-Ebenen, die verwendet werden, um die potenziellen Umkehrpunkte auf dem Markt zu identifizieren. Das Gartley-Muster wurde erstmalig von H.M. Gartley in seinem Buch "Profits in the Stock Market" im Jahr 1935 beschrieben.

Wie funktioniert das Gartley-Muster?

Das Gartley-Muster ist das am meisten genutzte harmonische Chart-Muster. Harmonische Muster beruhen auf der Annahme, dass Fibonacci-Sequenzen dazu verwendet werden können, geometrische Strukturen wie Ausbrüche (englisch: Breakouts) und Rückschritte (englisch: Retracements) in den Kursen zu bilden. Der Fibonacci-Quotient ist in der Natur weit verbreitet und hat sich zu einem beliebten Schwerpunkt unter technischen Analysten entwickelt.

Das Gartley-Muster besteht aus fünf Punkten und gibt es sowohl als bullische als auch als bärische Ausprägung. Diese fünf Punkte werden als X, A, B, C und D bezeichnet.

Das Bullische und Bärische Gartley Pattern mit seinen 5 Punkten schematisch dargestellt im Vergleich

Das Bullische und Bärische Gartley Pattern mit seinen 5 Punkten schematisch dargestellt im direkten Vergleich

Das Muster beginnt mit einem Impuls, der als XA-Bewegung bezeichnet wird. Dies ist eine starke Kursbewegung in eine bestimmte Richtung. Nach der XA-Bewegung folgt eine Korrektur in Form einer AB-Bewegung. Die AB-Bewegung ist eine Gegenbewegung zur XA-Bewegung, die in der Regel etwa 61,8% der XA-Bewegung ausmacht.

Nach der AB-Bewegung folgt eine weitere Impulsbewegung, die BC-Bewegung genannt wird. Diese Bewegung sollte etwa 38,2% bis 88,6% der AB-Bewegung ausmachen. Wenn die BC-Bewegung das 61,8%-Retracement-Level der AB-Bewegung erreicht, dann ist das ein gutes Zeichen dafür, dass das Muster gültig ist.

Nach der BC-Bewegung folgt eine weitere Korrektur in Form der CD-Bewegung. Diese Bewegung sollte etwa 78,6% der XA-Bewegung ausmachen und in die entgegengesetzte Richtung der XA-Bewegung gehen. Wenn die CD-Bewegung das 127%-Extrem-Level der BC-Bewegung erreicht, dann ist das ein gutes Zeichen dafür, dass das Muster gültig ist.

Das Muster ist vollständig, wenn die CD-Bewegung das 78,6%-Retracement-Level der XA-Bewegung erreicht. Sobald die CD-Bewegung das Retracement-Level erreicht, kann man eine Long-Position eingehen und eine Stop-Loss-Order unterhalb des Tiefs der CD-Bewegung platzieren. Das Kursziel wird normalerweise anhand des 127%- oder 161,8%-Extrem-Levels der BC-Bewegung bestimmt.

Das bullische Gartley Pattern mit den exakten Regeln

Das bullische Gartley Pattern mit den exakten Regeln, die die Bewegungen machen dürfen, damit das Pattern als valide gilt

Das bärische Gartley Pattern mit den exakten Regeln

Das bärische Gartley Pattern mit den exakten Regeln, die die Bewegungen machen dürfen, damit das Pattern als valide gilt

Es ist wichtig zu beachten, dass das Gartley-Muster eine höhere Erfolgsquote aufweist, wenn es in Verbindung mit anderen Analysetools wie Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, Trendlinien und technischen Indikatoren verwendet wird. Oft wird das Gartley-Muster auch in Verbindung mit weiteren Chart-Mustern oder Indikatoren eingesetzt. So kann das Muster etwa einen Überblick darüber geben, wohin sich der Kurs langfristig entwickeln wird, während sich Day Trader auf die Ausführung kurzfristiger Trades in Richtung des vorhergesagten Trends konzentrieren. Die jeweiligen Punkte des Musters können von Tradern auch als Unterstützungs- und Widerstandsniveaus verwendet werden.

Beispiel für das Gartley-Muster

Gartley-Pattern treten dabei nicht nur auf speziellen Märkten auf, sondern sie sind auf jeglichen Märkten zu finden. Auch wenn das Advanced Pattern Trading besonders auf dem Forex-Markt Anwendung findet, ergeben sich harmonische Muster auch etwa auf dem Aktienmarkt.

Ein valides Gartley Muster im Aktienmarkt bei $TSLA

Ein valides Gartley Muster im Aktienmarkt bei $TSLA

Selbst im Tages-Chart bei $TSLA bilden sich valide Gartley-Muster, die schlussendlich hätten gehandelt werden können. Hier im Chart sieht man ein bullisches Gartley Pattern, das sich über mehrere Tage herauskristallisiert hat und zu einem Long-Einstieg bei Punkt D hätte führen können.

Zusammenfassung

  • Gartley-Muster (Gartley Pattern) besteht aus vier Hauptbewegungen, die mit den Punten X, A, B, C und D beschrieben werden.
  • Seine Gültigkeit bekommt das Gartley-Muster durch bestimmte Retracementlevel und Fibonacci-Ratios.
  • Ein Gartley-Muster allein ist nicht ausreichend, um ein erfolgreiches Trading zu garantieren. Es ist immer ratsam, verschiedene Analysemethoden zu verwenden und eine fundierte Handelsstrategie zu entwickeln, um langfristig erfolgreich zu sein.

Trading Snippets

Trage dich jetzt ein und verbessere dein Trading! Du erhältst exklusive Einblicke in Felix' Trading, hochwertige Insights zur Tradingpsychologie und direkt umsetzbare Tipps zur Optimierung deiner Produktivität im Trading – und das direkt in dein Postfach. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

WMT Blog

Die neuesten Einträge und Updates, direkt von WirmachenTrader

Weiterlesen